Energiepass Guide

Um welchen Typ von Konstruktion handelt es sich?

Hilfe-Box

 Definition Gebäude: eine Konstruktion mit Dach und Mauern in der Energie aufgewendet wird um das Innenklima zu regulieren.

Ein Gebäude ist ein Wohngebäude, wenn mehr als 90% der Energiebezugsfläche zu Wohnzwecken bestimmt ist. Ist dies nicht der Fall, wählen Sie Nichtwohngebäude aus.

Falls Änderungen (auch des Bestimmungszwecks) oder Erweiterungen am Gebäude geplant sind, ist der Zustand nach den Arbeiten ausschlaggebend für die Zuordnung zum Wohnbau oder zum Zweckbau.

Die Energiebezugsfläche An entspricht der Fläche (netto Maße, lichte Raumhöhe > 1 Meter) für dessen Nutzung eine Beheizung oder Klimatisierung erforderlich ist.
____________

Bei Grenzfällen, muss die genauere Definition eines Nichtwohngebäudes herangezogen werden:

Ein Gebäude ist ein Nichtwohngebäude, wenn weniger als 90% der Fläche zu Wohnzwecken bestimmt ist. Die Fläche wird bestimmt:

- basierend auf der Energiebezugsfläche für Gebäude die nicht dem Statut der Miteigentümerschaft (copropriété) unterliegen oder für Gebäude, die dem Statut der Miteigentümerschaft unterliegen, wo aber  noch keine Teilungserklärung (état descriptif de division) besteht bzw. veröffentlicht wurde. Im zweiten Fall zählt das gemeinsame Eigentum nicht zur Fläche.   

- basierend auf der Nutzfläche der  verschiedenen privaten Anteile für Gebäude, die dem Statut der Miteigentümerschaft unterliegen und die Teilungserklärung (état descriptif de division) besteht und veröffentlicht wurde.

Ministerielle Regelung vom 18. Januar 2010, Liste der privaten Anteile die es zu berücksichtigen gilt und der Zuordnungen dieser privaten Anteile.

Großherzogliche Regelung vom 22. Juni 1988 über die Veröffentlichung bezüglich Miteigentümerschaft.